Diakonisches Werk Annaberg-Stollberg

Neue Vorstandsbesetzung im Diakonischen Werk Annaberg-Stollberg e.V.

vorstand_diakonie_annaberg-stollberg_283.jpgVision eines Diakonischen Werkes Erzgebirge nimmt Gestalt an

Bereits im letzten Jahr verschmolzen die ohnehin schon eng zusammenarbeitenden Diakonischen Werke Annaberg und Stollberg unter der Leitung von Danilo Panian und Marc Schwan zum Diakonischen Werk Annaberg-Stollberg e.V. Aus persönlichen Gründen stand Marc Schwan, der bisherige Geschäftsführer der Diakonie Annaberg, als hauptamtlicher Vorstand nicht mehr zur Verfügung und wurde Ende Mai von Superintendent Dr. Olaf Richter feierlich verabschiedet. Der neue Vorstand wird neben Danilo Panian nun mit Ruben Meyer besetzt sein. Gemeinsam führen sie das Werk mit etwa 500 Mitarbeitenden.

Ruben Meyer ist erfolgreich seit 2008 als Vorstand im Diakonischen Werk Aue/Schwarzenberg e.V. tätig. Der Jurist bringt nicht nur seine langjährige Erfahrung ein, sondern als Bindeglied zwischen beiden Werken auch die Vision eines künftigen Diakonischen Werkes Erzgebirge voran.

Als Kooperationsverbund besteht bereits eine enge Zusammenarbeit zwischen den Diakonischen Werken Annaberg-Stollberg, Aue/Schwarzenberg und Marienberg. Durch die neue Vorstandsbesetzung im Diakonischen Werk Annaberg-Stollberg durch Ruben Meyer wird dies künftig intensiviert werden. Ein gemeinsames Diakonisches Werk Erzgebirge wird für Stabilität, Vielfalt und Stärke der Diakonischen Arbeit in der Region stehen. Wichtig bleibt weiterhin eine enge Verbindung zu den christlichen Kirchgemeinden im Erzgebirge.

Nun werden die Entscheidungsgremien beider Vereine, die weiteren nötigen Schritte beraten, um die Diakonie Erzgebirge als gemeinsames Werk auf den Weg zu bringen.

 
 

Suche