Diakonisches Werk Annaberg-Stollberg

Kinder- und Jugendheim "Lebensbaum"

Heimerziehung

In unserer pädagogischen Arbeit nach §34 SGB VIII versuchen wir stets die Besonderheiten, die bisherigen Erfahrungen und Lebensumstände des Kindes / Jugendlichen zu betrachten und auf diese annehmend und einzelfallorientiert einzugehen.


Ziele der Heimerziehung sind:

  • Entwicklungs- und Persönlichkeitsförderung der Kinder und Jugendlichen
  • Rückkehr in die Herkunftsfamilie
  • alternativ eine längerfristige adäquate Lebensform bis zur Verselbständigung bieten
  • Beratung und Unterstützung der Eltern/-teile, um eine Verbesserung der Erziehungsbedingungen in der Herkunftsfamilie zu erreichen
  • Abwendung von Schaden an Seele, Leib und Geist der Kinder und Jugendlichen


Dies bedeutet für uns im Einzelnen:

  • Schutzraum bieten, emotionale Sicherheit geben
  • familienähnliche Lebensform schaffen
  • Alltagsstruktur und -gestaltung in allen Lebensbereichen schaffen
  • medizinische Versorgung sichern
  • Partizipation ermöglichen
  • tragfähige Beziehungen aufbauen
  • gesunde Lebensführung ermöglichen
  • Kommunikations- und Konfliktfähigkeit steigern
  • Individualität und Selbstständigkeit fördern
  • positive Entwicklungsmöglichkeiten schaffen

Inobhutnahme

Des Weiteren geben wir Kindern und Jugendlichen in einer Not- und Krisensituation sofortige Hilfe in Form der Inobhutnahme. Dafür stehen rund um die Uhr zwei Plätze zur Verfügung.

gemeinsame Wohnformen für junge Mütter/ Väter und kleine Kinder

Wir bieten in unserem Kinder- und Jugendheim die Möglichkeit einer gemeinsamen Wohnform für Mütter und Väter, die allein für ein Kind unter sechs Jahren sorgen und dabei Unterstützung benötigen.

Dazu gehören:

  • Strukturierung des Tagesablaufes
  • Beziehungsgestaltung zwischen Elternteil und Kind
  • Entwicklung einer beruflichen Perspektive für Mutter/Vater uvm.
 

Suche